2009/ Jahreshauptversammlung

Auf ein eher ruhiges Jahr 2008 blickt der Gesangverein Liederkranz Bischweier zurück, wie dem Bericht des 1. Vorsitzenden Joachim Klostermeier bei der Mitgliederversammlung im katholischen Gemeindezentrum zu entnehmen war.

Einen deutlichen Mitgliederzuwachs bescherte dem Verein im vergangenen Jahr die Gründung des neuen Chors "Vielharmonie". Die Zahl der Mitglieder stieg von 213 auf 252. Davon beteiligen sich 82 Sängerinnen und Sänger aktiv im traditionellen Chor. Im neuen Chor, der unter dem Dirigat von Michael Friedmann steht, singen 41 Frauen und 12 Männer. Das Repertoire der "Vielharmonie" umfasst die Musikepoche der Renaissance ebenso wie Gospel und Folklore. Ein erstes Konzert anlässlich der Adventsfeier der Gemeinde Bischweier war erfolgreich.

Protokollführerin Agnes Fink ließ die im vergangenen Jahr durchgeführten Aktivitäten Revue passieren. Aufschluss über die Vereinsfinanzen erhielten die Mitglieder durch den Kassier Horst Meier, der detailliert die Einnahmen und Ausgaben ansprach. Ihm bescheinigten die Kassenprüfer Heinz Schnepf und Helmut Müller eine korrekt geführte Kasse. Kommende Termine sowie aktuelle Mitgliederzahlen gab Schriftführerin Marina Schiel bekannt. Einstimmig fiel die Entlastung der Vorstandschaft aus, die von Bürgermeister Wein vorgenommen wurde.

Eingebettet in die Versammlung war auch die Ehrung zahlreicher verdienter Mitglieder für ihr langjähriges Engagement. Ausgezeichnet wurden durch die Vorsitzenden Joachim Klostermeier und Markus Dehmer für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft: Rolf Anselm, Horst Meier, Ernst Siegel und Werner Rätz.



Weiter wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Eberhard Dreher, Wolfgang Hertweck, Reiner Merkel, Edgar Rost, Paul Schmitt, Gerhard Trump, Thomas Weiler, Manfred Westermann und Paul Westermann. Für 40 jährige Treue zum Verein konnte Robert Schneider ausgezeichnet werden. 50 Jahre Mitgliedstreue beweisen Klaus Adam und August Knörr.

Auch für fleißigen Probenbesuch wurden zahlreiche Sänger geehrt. Bei allen Chorproben anwesend waren Erna Essig, Erich Griese und August Knörr.



Nicht glücklich zeigte sich die Versammlung über das Aufhören ihres Chorleiters Gerhard Tritsch zum Jahresende. Rund 50 Jahre hatte er bisher die musikalische Leitung inne. "Doch in wenigen Wochen werde ich 72 Jahre alt, damit ist für mich die Zeit gekommen, mein Amt in jüngere Hände zu legen. Ich werde mich im nächsten Jahr dem Fan-Club Liederkranz anschließen" lautete seine Aussage.

Das Abschiedskonzert unter Beteiligung aller Chöre ist für die Weihnachtszeit in der Kirche St. Anna in Bischweier vorgesehen.

Den Dank der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Robert Wein. Er gratulierte dem Liederkranz zum Mut, einen neuen Chor zu gründen. Auch Josef Rost, der den Dank aller Sänger aussprach, wünschte dem neuen Chor "viel Harmonie".

zurück