2006/ Jahreshauptversammlung

Mit fröhlichem Gesang wurde am Samstag, den 1. April die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Liederkranz im katholischen Gemeindezentrum eröffnet.

Vorsitzender Joachim Klostermeier resümierte das Jahr 2005, in dem die Chorreise nach Wien der Höhepunkt war. Ebenfalls ein absolutes Highlight war natürlich die Fahrt nach Speyer. Die Aufführung im Dom habe viel Lob von Gotthilf Fischer erhalten. Der Sängervorstand und erster Vorsitzender Joachim Klostermeier, Protokollführerin Agnes Fink und die Schriftführerin Marina Schiel waren sich einig, dass ein erfolgreiches, wenn auch anstrengendes Jahr hinter dem Verein liege. 2006 werde man es ruhiger angehen lassen und sich innerhalb des Vorstands Gedanken über den dringend notwendigen Sängernachwuchs machen.

Aus dem Kassenbericht und dem Kassenprüfbericht ging eine einwandfreie Kassenführung hervor, sodass der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte. Dies beantragte Bürgermeister Robert Wein. Er lobte den Gesangverein Liederkranz für seine Leistungen und zollte ihm Respekt für die kulturellen Dienste und seine wichtige gesellschaftliche Funktion, die er für die Gemeinde leiste.

Für den Kassier Horst Meier hatte Vorstand Klostermeier ein besonderes Dankeschön: immerhin begleitet Meier das Kassenamt seit 20 Jahren. Dies sei nichts Alltägliches, zumal Maier selbst aktiver Sänger und seit 1992 auch Vizedirigent ist.

Fast unverändert, bis auf drei scheidende Beiratsmitglieder, stellt sich der Vorstand dar. Josef Schiel, Gebhard Müller und der verdiente und langjährige Notenwart Hermann Hatz schieden aus. Hermann Hatz erhielt für seine Tätigkeit über 48 Jahre, in denen er sich um die Verwaltung der Noten kümmerte, ein Präsent, den Dank des Vorstandes, stehende Ovationen aller Mitglieder und die Ernennung zum Ehrennotenwart.

Nach den einstimmigen Wahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Vorsitzender und Sängervorstand bleibt Joachim Klostermeier, zweiter Vorsitzender Markus Dehmer, Protokollführerin Agnes Fink, Kassier Horst Meier, Schriftführerin Marina Schiel, Sängerinnenvorstand Zita Unser, Kassenprüfer Heinz Schnepf und Helmut Müller. Neuer Webmaster ist Frank Kühn, neuer Notenwart wurde Siegfried Jockers. Dem Beirat gehören an: die Stimmführer Agnes Fink, Brigitte Görig, Albert Hertweck, August Knörr, Lothar Schick und neu als passives Beiratsmitglied ist Ferdinand Sörries.

Schließlich ehrte Klostermeier diverse langjährige Mitglieder für Ihre Vereinstreue: Irmgard Frietsche und Ferdinand Sörries sind 25 Jahre passive Mitglieder. Herbert Essig ist 40 Jahre lang passives Mitglied und jetzt auch Ehrenmitglied. 50 Jahre dabei als passive Mitglieder sind Leopold Huck und Rupert Westermann und für 65 Jahre passive Mitgliedschaft konnte Emil Glasstetter geehrt werden.

zurück