2005/ Gerhard Tritsch über 45 Jahre Dirigent

Als junger, ehrgeiziger Mann kam Gerhard Tritsch zum Liederkranz als Dirigent. Er machte von Anfang an klar, dass der mit Halbheiten nicht zufrieden ist. Beim Chorstudium legte er immer größten Wert auf penibelste Präzision. Oft war die Grenze der Duldsamkeit bei Sängerinnen und Sängern erreicht. Aber die Erfolge, die der Chor mit seinem Dirigenten erringen konnte, bestätigen seine kontinuierlich genaue Arbeit. Mit diesem Elan hat er seinen Chor immer auf hohem Niveau gehalten. Dabei spielt die Einstellung der Sängerinnen und Sänger zum Chorgesang und in den zwischenmenschlichen Beziehungen eine große Rolle. Hier muss auch erwähnt werden, mit welcher Harmonie innerhalb von Vorstandschaft, Sängern und Dirigent, die vergangenen Jahre mit ihren großen Aufgaben gemeistert wurden. Politische Unebenheiten innerhalb des Vereins gab es überhaupt nicht. Jeder konnte seine Meinung frei äußern. Hierzu soll nicht unerwähnt bleiben, dass zeitweise drei CDU-Gemeinderäte und in anderen Jahren drei SPD-Gemeinderäte in unserem Chor sangen. Sehr wahrscheinlich ist diese Harmonie dafür ausschlaggebend, dass Herr Tritsch seine Arbeitskraft und seine Ideale dem Liederkranz zur Verfügung stellt. Über 45 Jahre Chorleiter in unserem Verein bedeutet auch, über 1/3 der 125-jährigen Vereinsgeschichte mitgetragen und mitgeprägt zu haben.

zurück